Selbstbestimmt für den Krankheitsfall entscheiden – Ihre Patientenverfügung und Covid 19 ( Online Vortrag )

Unabhängig von der aktuellen Corona Pandemie empfiehlt sich für jeden über 18 Jahren eine Patientenverfügung in Kombination mit einer (Vorsorge-)Vollmacht oder Betreuungsverfügung.
In jedem Fall ist es sinnvoll, vorhandene Unterlagen nochmals zur Hand zu nehmen, diese durchzulesen und kritisch zu hinterfragen: „Für welche Situationen habe ich Behandlungswünsche definiert“.
Wenn eine differenzierte Patientenverfügung vorliegt, ist anlässlich der Corona-Pandemie keine Ergänzung notwendig, aber möglich.
Im Online-Vortrag gehen die beiden Referentinnen auf die Grundsätze der Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht ein und verweisen auch auf die aktuellen Besonderheiten durch Corona.

Datum: 26.05.2020

Uhrzeit: 19 Uhr

Online-Vortrag über „ZOOM“

Dauer: ca. 60 Minuten

Referenten: Frau Alexandra Schramm, Vorsitzende der Hospizgruppe Aschaffenburg e. V., ehrenamtliche Hospizbegleiterin und Beraterin zur Patientenverfügung/Vollmacht, Frau Dr. Almut Föller, Palliativmedizinerin und Geschäftsführerin des Hospiz- und Palliativteams Bayerischer Untermain gGmbH (SAPV)

Der Vortrag ist kostenfrei, über eine Spende freuen wir uns.

Bei Interesse bitten wir um Ihre Anmeldung. Fragen bitten wir im Vorfeld des Vortrages bei uns unter Tel 06021-980055 oder per Email unter info@hospizgruppe-aschaffenburg.de einzureichen.