Meilensteine

Unser Hospizzentrum-Tagebuch

Vorstand beauftragt

In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 25.10.2017 wird der Vorstand beauftragt, die Idee eines Hospiz- und Palliativzentrums weiter zu verfolgen.

Gründung einer Projektgruppe

2018 wird eine Projektgruppe gegründet. Erarbeitung von Architektenplänen, Prüfung von verschiedenen Grundstücken und Erarbeiten eines Konzeptes für das Hospiz- und Palliativzentrum erfordern einen großen Rechercheaufwand.

Beirat einberufen

Der Vorstand  ruft 2020 einen Beirat gemäß der Satzung ein. ( § 8 Der Vorstand hat jederzeit die Möglichkeit, einen Beirat als beratendes Gremium zu bilden.)

Tageshospiz Nürnberg besucht

Im Sommer 2020 wird das erste bayrische Tageshospiz in Nürnberg besucht, um einen persönlichen Eindruck zu bekommen und Erfahrungen zu sammeln.

Weitere digitale Treffen finden mit deutschlandweiten Tageshospizen statt.

Konzept Tageshospiz eingereicht

Das erforderliche Konzept für ein Tageshospiz wird im Herbst 2020 erstellt und bei der ARGE ( Arbeitsgemeinschaft) der Krankenkassen eingereicht, um die Inaussichtstellung eines Versorgungsvertrages in die Wege zu leiten.

Schirmherren gewonnen

Ebenfalls im Herbst 2020 können Personen des öffentlichen Lebens als Schirmherrinnen und Schirmherren gefunden werden ( siehe unter Schirmherren).

Öffentlichkeitsarbeit gestartet

Nach Erstellung von Broschüren, Flyern, Roll-up´s und Plakaten wird im Frühjahr 2021 begonnen, die Bevölkerung über verschiedene Medien zu dem geplanten Zentrum zu informieren und Spenden zu sammeln.

Positiver Stadtratsbeschluss getroffen

Die Stadt Aschaffenburg unterstützt das Bauvorhaben, indem sie am 15.03.2021 mit einem Stadtratsbeschluß das Grundstück zum Schreibersgraben 8 in 63743 Aschaffenburg der Hospizgruppe zur Verfügung stellt.

Mitgliederentscheid stattgefunden

Am 24.03.2021 findet der finale Mitgliederentscheid zum Bau des Hospiz- und Palliativzentrums statt.

Bohrungen für das Bodengutachten durchgeführt

Für das Bodengutachten werden am 15.04.2021 Probebohrungen durchgeführt.

Förderungen

Die Paula KubitscheckVogelStiftung unterstützt uns wegen des innovativen Charakters des Projekts
mit 400 000 Euro.

Der Landkreise Aschaffenburg fördert den Bau des Hospiz- und Palliativzentrums mit 90 000 Euro.

Der Landkreise Miltenberg fördert den Bau des Hospiz- und Palliativzentrums mit 90 000 Euro.

Auch die Herbert Neumeyer Stiftung unterstützt uns mit 50 000 Euro.

HPZ Aschaffenburg gGmbH gegründet

Im Juli wurde die Bau- und Betreibergesellschaft HPZ Aschaffenburg gGmbH gegründet und ins Handelsregister eingetragen.

Architektenpläne fertig gestellt